DE / EN

D-Karte


Die D-Karte ist ideal für den begeisterten Theaterbesucher, der gerne und oft unsere Vorstellungen besucht. Zum festen Preis von 95 € sichert sich der Karteninhaber 50 % Ermäßigung auf bis zu zwei Karten pro Vorstellung und Programminformationen. Ausgenommen sind Premieren, Sonderveranstaltungen und Gastspiele.

Die D-Karte gilt ein Jahr und verlängert sich automatisch, sofern sie nicht bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt wird.

Besonders praktisch: Die vergünstigten Tickets können online gebucht werden. Und auch die D-Karte selbst ist in unserem Online-Shop erhältlich.

 

 

FerienPass SchauSpielHaus 2016 

Machen Sie Urlaub im SchauSpielHaus !

 

Während der Hamburger Schulferien bekommen Sie 50% Rabatt auf ausgewählte Vorstellungen im Großen Haus. 

Schüler, Studierende und Azubis zahlen € 6 auf allen Plätzen. 

 

Sie erhalten den FerienPass SchauSpielHaus 2016 zum Preis von 10 € in unserem Kartenbüro in der Kirchenallee sowie >> hier in unserem Online-Shop. Bei einer Online-Buchung wird der Rabatt nach Platzwahl und Anmeldung automatisch angewendet, sofern Sie bereits einen FerienPass erworben haben.

 

 

Der FerienPass SchauSpielHaus gilt bei den folgenden Vorstellungen im Großen Haus:

 

Ab jetzt

von Alan Ayckbourn

Regie: Karin Beier

Montag, 26/12 um 20 Uhr  >> Karten

 

 

Onkel Wanja

von Anton Tschechow

Regie. Karin Beier

Dienstag, 27/12 um 20 Uhr  >> Karten

 

 

Die Wehleider

nach Motiven aus Maxim Gorkis »Sommergäste«

Regie: Christoph Marthaler

Mittwoch, 28/12 um 20:30 Uhr  >> Karten

 

 

Hysteria – Gespenster der Freiheit

nach Motiven von Luis Buñuel

Regie: Karin Beier

Freitag, 30/12 um 19:30 (Einführung um 19 Uhr)  >> Karten

 

 

Die Physiker

von Friedrich Dürrenmatt

Regie: Sebastian Kreyer

Samstag, 31/12 um 17 Uhr  >> Karten

Mittwoch, 04/01 um 20:30 Uhr >> Karten

 

 

Tausendundeine Nacht 

Familienstück von Markus Bothe und Nora Khuon 

Regie: Markus Bothe

Sonntag, 01/01 um 17 Uhr >> Karten 

 

 

Devid Striesow liest Robert Walser

Dienstag, 03/01 um 20 Uhr >> Karten

 

 

Schiff der Träume

in europäisches Requiem nach Federico Fellini

Regie: Karin Beier

Donnerstag, 05/01 um 19:30 Uhr >> Karten

 

 

Der Gott des Gemetzels

von Yasmina Reza

Regie: Karin Beier

Freitag, 06/01 um 20:30 Uhr >> Karten

 

 

Geächtet 

von Ayad Akhtar

Regie: Klaus Schumacher

Samstag, 07/01 um 20:30 Uhr >> Karten

 

 

Ich kann nicht mehr

von René Pollesch

Regie: René Pollesch

Samstag, 04/03 um 19:30 Uhr >> Karten

Donnerstag, 09/03 um 20:30 Uhr >> Karten 

 

 

Die Wehleider

nach Motiven aus Maxim Gorkis »Sommergäste«

Regie: Christoph Marthaler

Sonntag, 05/03 um 17 Uhr  >> Karten

 

 

Peer Gynt

von Simon Stone nach Henrik Ibsen

Regie: Simon Stone

Sonntag, 19/03 um 16:30 Uhr >> Karten