DE / EN

Maja Kleczewska

Geboren 1973, gehört zu den herausragenden Regisseuren des polnischen Gegenwartstheaters. Sie studiert zunächst Psychologie an der Universität Warschau, bevor sie für ein Regiestudium an die Staatliche Theaterhochschule nach Krakau geht. Im Jahr 2000 gibt sie ihr Regiedebüt am Slowacki-Theater in Krakau, darauf folgen zahlreiche Inszenierungen sowohl von klassischen Autoren (Euripides, Shakespeare, Büchner) als auch von Gegenwartsstücken (unter anderem Sarah Kane und Elfriede Jelinek). Für ihre Inszenierung von Dale Wassermans »Einer flog über das Kuckucksnest« erhält sie 2005 den Publikumspreis beim Polnischen Festival der Theaterregie in Katowice. Aufsehen erregend und preisgekrönt ist ein Jahr darauf ihre »Woyzeck«-Inszenierung, die 2006 auch in Deutschland als Gastspiel zu sehen ist. Mit ihrer Adaption von Shakespeares »Sommernachtstraum« am Teatr Stary in Krakau gelingt ihr im selben Jahr ein weiterer Erfolg. Seit 2007 inszeniert Maja Kleczewska regelmäßig am Nationaltheater in Warschau.

Am Deutschen SchauSpielHaus inszenierte sie in der Spielzeit 2013/14 Shakespeares »Der Sturm«. Mit Coetzees »Warten auf die Barbaren« stellt sie in der Spielzeit 2015/16 ihre zweite Arbeit in Hamburg vor.