Martin Suter liest »Elefant«

01. Februar 2017

SchauSpielHaus - Bühne

„Mich interessieren Veränderungen – besonders unfreiwillige“, erklärt Martin Suter.
Seine Figuren geraten in Identitätskrisen, die Leser seiner Romane in Verzückung. Der Autor schildert atemberaubend ungeheuerliche Vorgänge. Ob halluzinogene Trips oder posttraumatische Amnesie: Suter geht immer an die Grenzen. Und immer wieder ist er auf der Höhe der Zeit. So auch in diesem Jahr.
Martin Suter begeistert mit einem packenden Wissenschafts- und Wirtschaftsthriller, der Welten und Werte aufeinandertreffen lässt – in Gestalt eines Genforschers aus Europa und eines Elefantenflüsterers aus Burma, die um ein Geheimnis wissen, das besser nicht an die Öffentlichkeit kommen sollte, auch wenn es den maximalen Profit garantiert.

Moderation: Kester Schlenz

Eine gemeinsame Veranstaltung vom Deutschen SchauSpielHaus und Heymann.


Foto: Franco P. Tettamanti

Empfehlungen