NEW HAMBURG AKADEMIE: Postsäkulares Leben

16. Oktober 2014

Immanuelkirche Veddel

Postmigrantische Gesellschaften sind postsäkulare, städtische Gesellschaften. Postsäkulares Leben in NEW HAMBURG bedeutet, die gelebte Spiritualität der NEW HAMBURGERINNEN anzuerkennen und die Chancen der Diaspora zu nutzen. Postsäkulares Leben auf der Veddel beansprucht das Recht auf Differenz ohne „Moscheekonflikt“ und antimuslimischen Rassismus.

MIT Daniel Abdin (Rat norddeutscher Muslime e.V.), Dr. Riem Spielhaus (Islamwissenschaften, Uni Erlangen), Ahmet Yazici (Centrum Moschee), Zeki Yazici (Islamische Gemeinde Veddel e.V.)

Empfehlungen