NEW HAMBURG INTERCOMMUNAL ORCHESTRA

Das Wort „Orchester“ weckt Erwartungen an opulente Aufführungen mit hunderten MusikerInnen. Und wenn alle MusikerInnen des NEW HAMBURG INTERCOMMUNAL ORCHESTRA einmal gleichzeitig spielen würden, dann hätten wir tatsächlich ein richtiges Orchester.

Ob es dazu kommt, wissen wir nicht – vorerst ist das Orchester ein Oberbegriff für die gemeinsame Sache, an der in unterschiedlichen Musikprojekten gearbeitet wird. Die Veddel hat eine sehr aktive Musikszene. Wenn die VeddelerInnen im Rahmen von NEW HAMBURG die Vielfalt ihrer Musik erklingen lassen, dann wird Neues entstehen: Anadolu-Step? Progressive Manele? Balkan-Benin? Mittelalterfolk trifft syrischen Dabke?

Aber das Orchester soll auch denen offen stehen, die vielleicht nur einmal im Leben Musik machen wollen. Gemeinsam komponieren wir Theatermusik und spielen Konzerte in der Kirche. Kleine spontane Sessions und kurzlebige Experimente finden im CAFÉ ihre Bühne.

Befeuert wird das Ganze von einer Begegnung der besonderen Art: Die musikalisch geneigte Veddel trifft über den gesamten Festivalzeitraum auf die Musiker des Londoner Labels CATAPULTE RECORDS um Axel Oliveres alias GRAHAM MUSHNIK: „Der Kerl saust münchhausengleich auf einer funkelnden Diskokugel durch Raum und Zeit, durch Epochen, Genres und Stimmungen“, schreibt ZEITonline. Seine Band wird unterstützt durch die britische Percussionistin GRETA EACOTT. Die Musik dieses Multi-Kulti-Catapulti trägt das Wissen der Welt und den Spaß am Miteinander quer durch Europa.

Was wird passieren, wenn Latin-Percussion auf die anatolischen Lieder von DERYA YILDIRIM oder den Gipsy-Swing von THOMAS WEISS, Sprössling der berühmten Sinti-Familie, trifft? Oder wenn fünf siebzehnjährige Bulgaren am Proberaum anklopfen? Und wenn die dann auch noch ausgebuffte Jazz-Profis sind? Wohin schaut KOUAKOU DE SOUZA, wenn er auf seine Wurzeln in Benin und Togo blickt? Wird es HAVA BEKTESHI gefallen, wenn sie ihre albanische Volksmusik nicht nur selber auf der Cifteli begleiten muss? Für all unsere Konzertabende gilt: Wenn wir vorher wüssten, was passiert, dann bräuchten wir es nicht zu machen!

PROJEKTLEITUNG Sebastian Reier ASSISTENZ Paul Speckmann

CATAPULTE RECORDS

Die MusikerInnen des Londoner Kollektivs leben in einem selbst auferlegten Dschungelcamp aus Namen und Projekten. Hinter wechselnden Masken – Graham Mushnik, Guess What, Malphino, Orchestre du Mont-Plaisant – stecken immer dieselben Gesichter. Fest steht: Sie alle leben in London, die meisten sind Franzosen, einige haben deutsche Vornamen. Sie kultivieren die Uneindeutigkeit und bringen Menschen zusammen: Wenn sie im Golden Pudel Club aufspielen, tanzt Lampedusa mit Israel, Palästina, der Türkei und Biodeutschhamburg. Ihre Musik spielt mühelos im Spannungsfeld zwischen kongolesischem Soucous, äthiopischem Jazz, europäischer Filmmusik, Folklore der Pyrenäen, iranischem Pop und süudamerikanischer Knochen-Cumbia. Als eine Art Hotelband, die immer da ist, jeden begleiten kann, kommen sie nach NEW HAMBURG. Sie sind der Kern des NEW HAMBURG INTERCOMMUNAL ORCHESTRA.

www.catapulterecords.com

TERMINE
FR 3/10, 21 UHR, BALKAN BAND, DANACH DJ BOOTY CARRELL
SA 4/10, 21 UHR, EAR & CIRCUIT DERYAGRAM, DANACH DJ BEYKIN
SO 5/10, 21 UHR, THOMAS WEISS
FR 10/10, 21 UHR, KOUAKOU DE SOUZA
SA 11/10, 21 UHR, CIRCUIT DIAGRAM & HAGEN VAN DE VIVEN
SO 12/10, 21 UHR, DERYA YILDIRIM & GRETA EACOTT
FR 17/10, 20 UHR, SONGS OF GASTARBEITER, DANACH DJ-SET AYKU
SA 18/10, 21 UHR, HAVA BEKTESHI, DANACH DJ BOOTY CARRELL & BEYKIN
SO 19/10, 21 UHR, HAVA BEKTESHI
DO 23/10, 21 UHR, STEAUA DE MARE, DANACH DJ BOOTY CARRELL
FR 24/10, 22 UHR, DJ MANGULICA FM
SA 25/10, 21 UHR, DERYA YILDIRIM, DANACH DJ BEYKIN

Fotos © Christian Bartsch

Gefördert vom Referat „Interkulturelle Projekte“ der Kulturbehörde Hamburg.

Empfehlungen