VON KLEIST: Penthesilea

11. Juni 2017

MalerSaal

„Was bin ich denn seit einer Hand voll Stunden?“ Amazonen haben ihren Körper verändert – sie sind Cyborgs, die Männer lediglich zur Reproduktion benötigen. Doch mit dem Körper des Achilles dringt auch das Begehren in den Cyborg-Staat.

Im diesjährigen Studienprojekt III umkreisen vier Regie-Teams der Hamburger Theaterakademie in jeweils 60 Minuten zentrale Fragen Heinrich von Kleists und treffen auf Dramen und Erzählungen, die in einer Welt voll von Chaos, Instabilität und Konflikt spielen.

Es spielen: Muriel Bielenberg, Lena Biertimpel, Jonny Bongers, Ally Dally, Aline Dönselmann, Enrique Fiß, Madeleine Heß, Johanna Köster, Maximilian Poth, Nadine Quittner, Valentin Richter, Mira Rojzman, Meo Wulf Regie: Gregor Schuster Bühne: Natascha Leonie Simons Kostüme: Malaika Friedrich Patoine, Pia Preuß Produktion: Arne Empen Choreografie: Bo Lee Dramaturgie: Lena Carle, Saskia Ottis
Empfehlungen