DE / EN

Datenschutzerklärung für unsere Social Media Seiten

Nachfolgend möchten wir Sie über den Umgang mit Ihren Daten gem. Art. 13 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) für unsere Seiten in den folgenden Social Media Angeboten informieren:

 

- Twitter: https://twitter.com/schauspielHHaus
- Facebook: https://www.facebook.com/SchauspielhausHamburg
- YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC1HOrXfgqW1ZQI4wFI7qIGA
- Instagram: https://www.instagram.com/schauspielhaushamburg/
- Soundcloud: https://soundcloud.com/hoerspielhaus

 

Verantwortlicher

DeutschesSchauSpielHausHamburg
Neue Schauspielhaus GmbH
Kirchenallee 39, 20099 Hamburg
E-Mail: kontakt@schauspielhaus.de

 

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Verantwortlich für die Einhaltung und Kontrolle unserer Datenschutzpflichten ist die datenschutz nord GmbH, Konsul-Smidt-Straße 88/88a, 28217 Bremen. Diese steht Ihnen auch gern für Auskünfte oder Anregungen zum Thema Datenschutz zur Verfügung. Unsere Datenschutzbeauftragten erreichen Sie telefonisch unter 0421 69663250 oder per Mail an datenschutz@schauspielhaus.de

 

Verarbeiten von Daten

Für die Nutzung der Social Media Angebote, in denen Sie unsere o.g. Seiten finden, gelten deren jeweilige Datenschutzhinweise:

 

- Twitter: https://twitter.com/de/privacy
- Facebook: https://www.facebook.com/privacy/explanation
- YouTube: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de
- Instagram: https://help.instagram.com/519522125107875
- Soundcloud: https://soundcloud.com/pages/privacy

 

Die Anbieter dieser Angebote sind für diese die primär datenschutzrechtlich Verantwortlichen, da sie maßgebend bestimmen, welche Daten zu welchem Zweck wie verarbeitet werden.  

Soweit wir im Rahmen der vorstehenden Angebote Einstellungen zur Verarbeitung der Daten der Besucher unserer jeweiligen Seite vornehmen können, haben wir diese so eingestellt, dass keine oder möglichst wenig personenbezogenen Daten verarbeitet werden. Sofern wir im Rahmen eines der Angebote Kenntnis von personenbezogenen Daten erhalten sollten, speichern und verarbeiten wir diese nicht für andere Zwecke und vor allem nicht außerhalb des jeweiligen Angebotes. Wir behalten uns lediglich vor, Inhalte zu löschen. Ggf. teilen wir Ihre Inhalte, wenn dies eine Funktion des Social Media Angebotes ist und kommunizieren über das Social Media Angebot mit Ihnen.

 

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Die Datenverarbeitung erfolgt im Interesse unserer Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation.

 

Recht auf Auskunft

Nach Art. 15 DSGVO haben Sie das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob durch uns Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Wenn dies der Fall ist, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf weitergehende Informationen, die in Art. 15 DSGVO genannt sind.

 

Recht auf Berichtigung

Nach Art. 16 DSGVO haben Sie das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen, die Sie betreffen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie ferner das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

 

Recht auf Löschung

Sie haben das Recht von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden. Wir sind verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern die entsprechenden Voraussetzungen des Art. 17 DSGVO vorliegen. Wegen der Einzelheiten verweisen wir auf Art. 17 DSGVO.

 

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO haben Sie unter bestimmten Voraussetzungen das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

 

Widerspruchsrecht

Nach Art. 21 DSGVO haben Sie das Recht gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

 

Bestehen eines Beschwerderechts bei der Aufsichtsbehörde

Sie haben nach Art. 77 DSGVO unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren. Dieses Recht besteht insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.