Chris Scherer

Zurück

Chris Scherer

Geboren 1985 in Adelaide, Australien. Tanz- und Schauspielstudium am Adelaide College of the Arts.
Seit 2010 lebt er in Berlin und arbeitet als freischaffender Performer, Choreograph und Künstler. Von 2010 bis 2016 intensive Zusammenarbeit mit der Tanzkompanie Nir de Volff/Total Brutal, Mitwirkung an sechs Produktionen, u. a. »NEVER FOREVER« (von Falk Richter und TOTAL BRUTAL, 2014 an der Schaubühne am Lehniner Platz).
2012 begann seine Zusammenarbeit mit Tino Sehgal, zunächst als Darsteller bei »This Variation« (dOCUMENTA (13)). Seitdem arbeitet er als Manager, Darsteller und Koordinator für dessen diverse Arbeiten.
2017 war seine eigene Arbeit »Duncan« in der Art Gallery of South Australia (produziert von PADA / Vitalstatistix) zu sehen.

In der Spielzeit 2018-19 ist er am Deutschen SchauSpielHaus in Falk Richters Inszenierung »Lazarus« von David Bowie/Enda Walsh zu erleben.

Aktuelle Stücke

Lazarus

Von David Bowie und Enda Walsh
Nach dem Roman »The Man Who Fell To Earth« von Walter Tevis
Deutsch von Peter Torberg
Regie: Falk Richter

Sa/02/03 20.00 - 22.30 SchauSpielHaus Spielzeit-Abo I
So/03/03 16.00 - 18.30 SchauSpielHaus Spielzeit-Abo II
So/21/04 20.00 - 22.30 SchauSpielHaus
Mo/22/04 18.00 - 20.30 SchauSpielHaus
Do/16/05 20.00 SchauSpielHaus
Fr/17/05 18.00 SchauSpielHaus
So/09/06 19.30 SchauSpielHaus
Mo/10/06 16.00 SchauSpielHaus

Alle Termine anzeigen