Devid Striesow

Zurück zur Übersicht

Devid Striesow

Devid Striesow schloss seine Schauspielausbildung an der Berliner Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ ab.
Danach war er u.a. am Deutschen Schauspielhaus Hamburg und am Düsseldorfer Schauspielhaus unter Jürgen Gosch engagiert.
Es folgten Hauptrollen im Kino u.a. in Ruzowitzkys Oscar- Gewinner »Die Fälscher« (2007), Tykwers 3 (2010), Lewinskys »Nichts passiert« (2014) und Barbara Alberts »Licht« (2017).
Kino- und Fernsehzuschauer kennen ihn auch aus »Ich bin dann mal weg« (2015) und aus dem »Tatort«, in dem er zwischen 2013 und 2018 den Saarbrücker Hauptkommissar verkörperte. Seit 2018 ist Devid Striesow in der eigenen ZDF- Kriminalfilmreihe »Schwartz & Schwartz« zu sehen. Striesow ist Gewinner des Deutschen Filmpreises und Preisträger weiterer zahlreicher Ehrungen.

Am Deutschen SchauSpielHaus ist er in »Wer hat Angst vor Virginia Woolf?« (Regie: Karin Beier) zu sehen.

Aktuelle Stücke