DE / EN

Stellenangebote/Assistenzen&Hospitanzen/Schülerpraktika

 

Konstrukteur*in

Das Deutsche SchauSpielHaus in Hamburg sucht ab sofort eine/n Konstrukteur*in

 

Das Deutsche SchauSpielHaus in Hamburg zählt zu den schönsten Theatergebäuden im deutschsprachigen Raum und es ist mit seinen 1.200 Sitzplätzen eines der größten Sprechtheater. Direkt hinter dem Hauptbahnhof im Herzen St. Georgs gelegen, blickt das Deutsche SchauSpielHaus auf eine über 100-jährige bewegte Geschichte zurück. Es wurde im Jahr 1900 durch eine private Initiative von Hamburger Bürgern gegründet und gehört heute zu den führenden Theatern in Deutschland.

Ihre Aufgaben:

•    Sie unterstehen direkt dem Werkstattleiter. Sie sind gleichzeitig als Vermittler für die Planung und Umsetzung der Bühnenbilder in die Werkstätten hinein verantwortlich und arbeiten eng mit den Mitarbeitern in den Werkstätten zusammen.
•    Erstellen von Konstruktionszeichnungen und Umsetzung des Bühnenbildes in werkstattgerechte Zeichnungen in Absprache mit Werkstattleitung und Technischer Direktion
•    Konstruktion von sicherheitstechnisch aufwendigen Spezialbauten in Absprache mit der       Werkstattleitung (Flugwerke, Versenkungen, etc.)
•    Erstellen von Vorstellungsunterlagen (Grundrisse) für die Bühnentechnik
•    Statische Berechnungen für Spezialbauten
•    Anwesenheit bei Bauproben und technischen Einrichtungen
•    Die Überwachung des Budgets und des Baufortschrittes


Ihr Profil:

•    Studium der Theater- und Veranstaltungstechnik oder vergleichbarer Abschluss wäre wünschenswert bzw. Architektur, Maschinenbau oder Veranstaltungstechnik
•    Kenntnisse und Erfahrung in der Konstruktion von Bühnenbildern und Statik
•    Kenntnisse von bühnengebräuchlichen Materialien und deren Verarbeitung
•    Sicherer Umgang mit den gängigen CAD-Anwendungen (idealerweise Mega CAD, Auto-CAD und Photoshop) sowie den gängigen Office-Anwendungen
•    Herausragende Kommunikationsfähigkeit bei der Vermittlung zwischen künstlerischen und technischen Abteilungen
•    Hohe Belastbarkeit und Teamfähigkeit
•    Ein hohes Maß an Selbständigkeit, Kostenbewusstsein und Entscheidungsfreude
•    Gute Englischkenntnisse

Wir bieten ein interessantes und abwechslungsreiches Arbeitsgebiet in einem der größten und renommiertesten Sprechtheater Deutschland. Das Vertragsverhältnis richtet sich nach NV-Bühne.

Frauen und Männer haben bei uns die gleichen Chancen. Wir beschäftigen Angehörige aller Nationalitäten. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt; bitte fügen Sie eine Kopie des Schwerbehindertenausweises oder des Gleichstellungsbescheides Ihrer Bewerbung bei.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange grundsätzlich möglich.

Bei Interesse freuen wir uns auf Ihre schriftliche Bewerbung. Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 4/5/2018 an die Personalabteilung des Deutschen SchauSpielHauses, Kirchenallee 39, 20099 Hamburg oder per E-Mail an jobs@schauspielhaus.de  
(Bitte beachten Sie, dass Ihre E-Mail nur einen Umfang von maximal 3 MB und aus einem Dokument besteht)

 Fachkraft für Arbeitssicherheit

Das Deutsche SchauSpielHaus in Hamburg sucht zum 1/8/2018 eine/n Fachkraft für Arbeitssicherheit (w/m)

 

Das Deutsche SchauSpielHaus in Hamburg zählt zu den schönsten Theatergebäuden im deutschsprachigen Raum und es ist mit seinen 1.200 Sitzplätzen eines der größten Sprechtheater. Direkt hinter dem Hauptbahnhof im Herzen St. Georgs gelegen, blickt das Deutsche SchauSpielHaus auf eine über 100-jährige bewegte Geschichte zurück. Es wurde im Jahr 1900 durch eine private Initiative von Hamburger Bürgern gegründet und gehört heute zu den führenden Theatern in Deutschland.

Für diese neugeschaffene Position suchen wir eine/n engagierte/n, berufserfahrene/n Mitarbeiter*in.

Ihr Aufgabengebiet umfasst:

• Aufbau und Weiterentwicklung des internen Arbeitsschutzmanagementsystems – Schwerpunkte hierbei sind Dokumentationsmanagement, interne Organisation bezüglich des Arbeitsschutzes (Aufbau- und Ablauforganisation) sowie Mitwirken an Prozessstrukturen
• Erfassung und Auswertung von Arbeitsunfällen und Beinahe-Unfällen, Einleitung sowie Überwachung von Maßnahmen, um Risiken präventiv zu verringern inkl. der engen Zusammenarbeit mit dem betriebsärztlichen Dienst (Betriebsarzt/-ärztin) und ggf. externem Fachpersonal
• Beratung des Arbeitgebers in Fragen des Arbeits- und Brandschutzes
• Umsetzung der DGUV-Vorschrift 2
• Durchführung von regelmäßigen Begehungen, umfassende Betreuung der Mitarbeiter im Bereich des aktiven und präventiven Arbeitsschutzes
• Zusätzliche Betreuung der Verantwortlichen in den Bereichen Brandschutzmanagement, Gefahrstoffmanagement und Notfallmanagement (Unterstützung bei der Umsetzung rechtlicher Vorgaben, Überwachung der Systeme auf Effektivität, Effizienz und Verbesserungspotenzial)
• Unterstützung bei der Bearbeitung/Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen physischer und psychischer Gefährdungen (tätigkeits-, anlagen-, arbeitsplatz- und personenspezifisch), Unterstützung bei der Erstellung von Betriebsanweisungen, Hautschutzplänen und Gefahrstoffkatastern

Ihr Profil:

• Ingenieur/in bzw. eine/n Mitarbeiter/in mit vergleichbarer Tätigkeit der über eine Ausbildung zur Sicherheitsfachkraft bzw. eines Brandschutzbeauftragten verfügt
• Erfahrung in der Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen
• Erfahrung im Arbeitsschutzmanagement
• Anwenderkenntnisse in allen gängigen Office-Anwendungen
• Erfahrungen in der Schulung von Mitarbeitern wünschenswert
• Englischkenntnisse wünschenswert

Wir bieten ein interessantes und abwechslungsreiches Arbeitsgebiet in einem der größten und renommiertesten Sprechtheater Deutschland. Das Vertragsverhältnis richtet sich nach TV-AVH.

Frauen und Männer haben bei uns die gleichen Chancen. Wir beschäftigen Angehörige aller Nationalitäten. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt; bitte fügen Sie eine Kopie des Schwerbehindertenausweises oder die Gleichstellung Ihrer Bewerbung bei.

Diese Stelle ist auf Teilzeit (32 Stunden/Woche) zu besetzen. Zudem erwarten wir die Bereitschaft zu unregelmäßigen Arbeitszeiten.

Bei Interesse freuen wir uns auf Ihre schriftliche Bewerbung. Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 25/4/2018 an die Personalabteilung des Deutschen SchauSpielHauses, Kirchenallee 39, 20099 Hamburg oder per E-Mail an jobs@schauspielhaus.de  
(Bitte beachten Sie, dass Ihre E-Mail nur einen Umfang von maximal 3 MB und aus einem Dokument besteht)
 

Projektleitung

NEW HAMBURG Festival 2018

 

Über NEW HAMBURG

NEW HAMBURG arbeitet seit 2014 als Kooperationsprojekt des Deutschen Schauspielhauses Hamburg und des Ev.-Luth. Kirchenkreises Hamburg-Ost sowie der Kirchengemeinde Veddel im und mit dem Stadtteil Veddel. Gemeinsam mit Bewohner*innen des Stadtteils und der angeschlossenen Wohnunterkünfte für Geflüchtete entwickelt das Team seither regelmäßig künstlerische und diskursive Veranstaltungsformate, die die Themen, Probleme, Ideen und Bedarfe vor Ort aufnehmen und sichtbar machen sollen. Projektbezogen arbeiten zahlreiche Menschen aus dem Stadtteil und darüber hinaus ehrenamtlich oder honorarbasiert an der Entwicklung und Durchführung der verschiedensten Veranstaltungen mit. Ein großes Anliegen ist bei allen NEW HAMBURG-Angeboten, Menschen in Verbindung zu bringen, die sonst vielleicht nicht oder nur selten zusammen kommen: Alteingesessene und Newcomer*innen, Festland- und Inselbewohner*innen, u. v. m.

Das NEW HAMBURG FESTIVAL 2018

Vom 15.-30/9/2018 wird NEW HAMBURG anlässlich des 250jährigen Jubiläums der Veddel und des Beginns der fünften Projekt-Spielzeit im Rahmen eines Festivals Zwischenresümee über die bisherige Arbeit ziehen und darüber hinaus in die Zukunft schauen. NEW HAMBURG möchte sich innerhalb dieser Zeit mit Entwürfen einer solidarischen Stadtgesellschaft der Zukunft auseinandersetzen. In Formaten wie Theater und Performance, Musik, Konzerten und Festen, wie Diskurs und Interventionen sowie in Installationen und Begegnungsräumen werden u. A. folgende Fragen und Forderungen verhandelt: Wie sieht die solidarische Stadt aus? Wie können wir gleichberechtigte Zugänge zum Arbeitsmarkt, zur Stadtgesellschaft, zu Gesundheitswesen, Nahversorgung, Bildung und zu Rechten für alle ermöglichen? In welchen Leitungs- und Teamstrukturen gelingt Mitgestaltung in kulturellen und stadtpolitischen Kontexten? Was bedeutet Nachbarschaft und Gastfreundschaft in einer solchen Vision? Welche Formen von Interreligiosität und Spiritualität können erprobt werden? Diese Fragen werden in Theater- und Performanceprojekten, Konzerten und Festen, Diskurs und Interventionen sowie in Installationen und Begegnungsformaten verhandelt.

Aufgaben:

Ab Mai 2018 bis Oktober 2018 suchen wir eine Produktionsleitung für die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der einzelnen Projekte und des gesamten NEW HAMBURG Festivals.

•    Zuverlässige Organisationsmitarbeit / Koordination und Betreuung der Teilprojekte
•    Planung und Überwachung des Festivalbudgets (Eigenmittel wie Drittmittel) in enger Absprache mit den Verantwortlichen der Kooperationspartner Deutsches Schauspielhaus Hamburg und Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-Ost
•    Koordination und Absprache zwischen und mit den Fachabteilungen des Deutschen Schauspielhauses Hamburg, der Festivalleitung und den Projektleitungen
•    Vorbereitung von Verträgen für Projektbeteiligte und Kooperationspartner in Absprache mit der Geschäftsführung des Deutschen Schauspielhauses Hamburg
•    Vorbereitung der Verwendungsnachweise von Drittmitteln sowie dazugehöriger Sachberichte
•    Mitarbeit organisatorische Planung vor und während des Festivals
•    Mitarbeit Planung der Reisen, Unterbringung und Transporte (Gäste, Künstler*innen,..)
•    Unterstützung in der persönlichen Öffentlichkeitsarbeit im Stadtteil
•    Kommunikation und Beratung der Projektleiter*innen in der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung
•    Unterstützung in der Disposition und Personalplanung
•    Unterstützung in der Netzwerkpflege und Verbindungsarbeit auf der Veddel und Hamburg

An wen richtet sich die Ausschreibung?

Die Ausschreibung richtet sich an alle, die Interesse haben, das Projekt zu unterstützen. Uns ist eine Erweiterung unseres Teams um vielfältige Perspektiven ein wichtiges Anliegen. Daher freuen wir uns besonders über die Bewerbung von Personen, die negativ von Rassismus betroffen sind oder andere gesellschaftliche Ausschlüsse erfahren, von Menschen mit Migrations- und/oder Fluchtgeschichte und von Personen, die sich mit diversitätssensiblen Ansätzen beschäftigen.

Voraussetzungen:

•    Einschlägige Erfahrung im Aufgabenfeld Produktionsleitung eines Festivals oder vergleichbarer Großprojekte
•    Gute Fachkenntnisse im Bereich Finanzabwicklung
•    Organisations – und Kommunikationstalent, Teamfähigkeit, Kreativität und Belastbarkeit
•    zeitliche Flexibilität
•    Sicherer und freundlicher Umgang mit Personal und Helfer*innen und Gästen
•    Freude an der Zusammenarbeit mit vielen Menschen
•    Zuverlässigkeit, Eigenverantwortung, lösungsorientierte Arbeitsweise
•    Führerschein Klasse B

Es handelt sich um eine vergütete Vollzeitstelle. Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange grundsätzlich möglich.

Bewerbung und Kontakt:

Wir freuen uns über Bewerbungen bis zum 15/3/2018 per Mail an: post@new-hamburg.de

Weitere Infos:
www.new-hamburg.de
www.facebook.de/newhh

Koordinationsstelle Ausstattung

NEW HAMBURG FESTIVAL 2018

 

Über NEW HAMBURG

NEW HAMBURG arbeitet seit 2014 als Kooperationsprojekt des Deutschen Schauspielhauses Hamburg und des Ev.-Luth. Kirchenkreises Hamburg-Ost sowie der Kirchengemeinde Veddel im und mit dem Stadtteil Veddel. Gemeinsam mit Bewohner*innen des Stadtteils und der angeschlossenen Wohnunterkünfte für Geflüchtete entwickelt das Team seither regelmäßig künstlerische und diskursive Veranstaltungsformate, die die Themen, Probleme, Ideen und Bedarfe vor Ort aufnehmen und sichtbar machen sollen. Projektbezogen arbeiten zahlreiche Menschen aus dem Stadtteil und darüber hinaus ehrenamtlich oder honorarbasiert an der Entwicklung und Durchführung der verschiedensten Veranstaltungen mit. Ein großes Anliegen ist bei allen NEW HAMBURG-Angeboten, Menschen in Verbindung zu bringen, die sonst vielleicht nicht oder nur selten zusammenkämen: Alteingesessene und Newcomer*innen, Festland- und Inselbewohner*innen, u. v. m.

Das NEW HAMBURG FESTIVAL 2018

Vom 15.-30/9/2018 wird NEW HAMBURG anlässlich des 250jährigen Jubiläums der Veddel und des Beginns der fünften Projekt-Spielzeit im Rahmen eines Festivals Zwischenresümee über die bisherige Arbeit ziehen und darüber hinaus in die Zukunft schauen. NEW HAMBURG möchte sich innerhalb dieser Zeit mit Entwürfen einer solidarischen Stadtgesellschaft der Zukunft auseinandersetzen. In Formaten wie Theater und Performance, Musik, Konzerten und Festen, wie Diskurs und Interventionen sowie in Installationen und Begegnungsräumen werden u. A. folgende Fragen und Forderungen verhandelt: Wie sieht die solidarische Stadt aus? Wie können wir gleichberechtigte Zugänge zum Arbeitsmarkt, zur Stadtgesellschaft, zu Gesundheitswesen, Nahversorgung, Bildung und zu Rechten für alle ermöglichen? In welchen Leitungs- und Teamstrukturen gelingt Mitgestaltung in kulturellen und stadtpolitischen Kontexten? Was bedeutet Nachbarschaft und Gastfreundschaft in einer solchen Vision? Welche Formen von Interreligiosität und Spiritualität können erprobt werden? Diese Fragen werden in Theater- und Performanceprojekten, Konzerten und Festen, Diskurs und Interventionen sowie in Installationen und Begegnungsformaten verhandelt.

Aufgaben:

Ab Juni 2018 bis Oktober 2018 suchen wir eine Koordinationsstelle für anfallende Arbeiten im Bereich Ausstattung / Werkstätten im Rahmen der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der einzelnen Projekte und des gesamten NEW HAMBURG Festivals.

•    Bedarfsklärung und Koordinierung aller Ausstattungs-, Bau- und Materialbedarfe der unterschiedlichen Projekte (Theaterstücke, Performances, Installationen und offene Werkstätten im Stadtteil) und des gesamten Festivals
•    Kommunikation und Beratung der einzelnen Projektleitungen und Bühnenbildner*innen in der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung
•    Koordination mit den Werkstätten des Deutschen Schauspielhauses und gegebenfalls weiterer Materiallager
•    Koordination und Planung der Ab- und Aufbauten der einzelnen Projekte
•    Mitarbeit bei der Personalplanung und Koordination des Personals aus den Werkstätten des Deutschen Schauspielhauses, sowie der Mitarbeiter*innen und Helfer*innen des Festivals
•    Eigenständiges Akquirieren günstiger Bau- und Ausstattungsmaterialien, sowie anderer Bedarfe für die offenen Werkstätten
•    Koordination und Mitarbeit an der Gesamtgestaltung des Stadtteils im Rahmen des Festivals


An wen richtet sich die Ausschreibung?

Die Ausschreibung richtet sich an alle, die Interesse haben, das Projekt zu unterstützen. Uns ist eine Erweiterung unseres Teams um vielfältige Perspektiven ein wichtiges Anliegen. Daher freuen wir uns besonders über die Bewerbung von Personen, die negativ von Rassismus betroffen sind oder andere gesellschaftliche Ausschlüsse erfahren, von Menschen mit Migrations- und/oder Fluchtgeschichte und von Personen, die sich mit diversitätssensiblen Ansätzen beschäftigen.

Voraussetzungen:

•    Erfahrung im Bereich Ausstattung und in der Arbeit an Stadttheatern
•    Grundkenntnisse von Hamburger Lagern, Materialbeschaffungsmöglichkeiten etc.
•    Freude an der Teamarbeit und keine Scheu vor Kommunikation
•    Führerschein wäre vorteilhaft
•    Verfügbarkeit und Anwesenheit bei Proben, Besprechungen und während des Festivalzeitraums
•    Kommunikations- und Beratungskompetenz
•    Sicherer und freundlicher Umgang mit Personal und Helfer*innen
•    Gute Nerven in Stresssituationen wären wünschenswert

Es handelt sich um eine vergütete Vollzeitstelle. Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange grundsätzlich möglich.

Bewerbung und Kontakt:

Wir freuen uns über Bewerbungen bis zum 15/3/2018 per Mail an: post@new-hamburg.de

Weitere Infos:
www.new-hamburg.de
www.facebook.de/newhh

Veranstaltungstechniker*in 

NEW HAMBURG FESTIVAL 2018

 

Über NEW HAMBURG

NEW HAMBURG arbeitet seit 2014 als Kooperationsprojekt des Deutschen Schauspielhauses Hamburg und des Ev.-Luth. Kirchenkreises Hamburg-Ost sowie der Kirchengemeinde Veddel im und mit dem Stadtteil Veddel. Gemeinsam mit Bewohner*innen des Stadtteils und der angeschlossenen Wohnunterkünfte für Geflüchtete entwickelt das Team seither regelmäßig künstlerische und diskursive Veranstaltungsformate, die die Themen, Probleme, Ideen und Bedarfe vor Ort aufnehmen und sichtbar machen sollen. Projektbezogen arbeiten zahlreiche Menschen aus dem Stadtteil und darüber hinaus ehrenamtlich oder honorarbasiert an der Entwicklung und Durchführung der verschiedensten Veranstaltungen mit. Ein großes Anliegen ist bei allen NEW HAMBURG-Angeboten, Menschen in Verbindung zu bringen, die sonst vielleicht nicht oder nur selten zusammen kommen: Alteingesessene und Newcomer*innen, Festland- und Inselbewohner*innen, u. v. m.


Das NEW HAMBURG FESTIVAL 2018

Vom 15.-30. September 2018 wird NEW HAMBURG anlässlich des 250jährigen Jubiläums der Veddel und des Beginns der fünften Projekt-Spielzeit im Rahmen eines Festivals Zwischenresümee über die bisherige Arbeit ziehen und darüber hinaus in die Zukunft schauen. NEW HAMBURG möchte sich innerhalb dieser Zeit mit Entwürfen einer solidarischen Stadtgesellschaft der Zukunft auseinandersetzen. In Formaten wie Theater und Performance, Musik, Konzerten und Festen, wie Diskurs und Interventionen sowie in Installationen und Begegnungsräumen werden u. A. folgende Fragen und Forderungen verhandelt: Wie sieht die solidarische Stadt aus? Wie können wir gleichberechtigte Zugänge zum Arbeitsmarkt, zur Stadtgesellschaft, zu Gesundheitswesen, Nahversorgung, Bildung und zu Rechten für alle ermöglichen? In welchen Leitungs- und Teamstrukturen gelingt Mitgestaltung in kulturellen und stadtpolitischen Kontexten? Was bedeutet Nachbarschaft und Gastfreundschaft in einer solchen Vision? Welche Formen von Interreligiosität und Spiritualität können erprobt werden? Diese Fragen werden in Theater- und Performanceprojekten, Konzerten und Festen, Diskurs und Interventionen sowie in Installationen und Begegnungsformaten verhandelt.


Aufgaben:

Ab Mai 2018 bis Oktober 2018 suchen wir ein*/e Veranstaltungstechniker*in für die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der einzelnen Projekte und des gesamten NEW HAMBURG Festivals.

•    Technische Gesamtplanung des Festivals (Theaterstücke, Konzerte, Diskursveranstaltungen und weitere Programmpunkte im öffentlichen Raum) in Absprache mit der Festivalleitung und den Projektleiter*innen
•    Kommunikation und Beratung der Projektleiter*innen in der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung
•    Bedarfsklärung und Disponierung der technischen Ausstattung des Festivals
•    Koordination und Absprache mit den Fachabteilungen des Deutschen Schauspielhauses Hamburg sowie Verleihfirmen und Ämtern
•    Planung und Umsetzung der technischen Anforderungen aller Eigenproduktionen des Festivals
•    Koordination und Planung der technischen Ab- und Aufbauten aller Teilprojekte
•    Personalplanung und Koordination des technischen Personals und Helfer*innen
•    Einhaltung aller geltenden technischen, rechtlichen und baurechtlichen Vorschriften
Sicherstellung eines reibungslosen Programmablaufes

An wen richtet sich die Ausschreibung:

Die Ausschreibung richtet sich an alle, die Interesse haben, das Projekt zu unterstützen. Uns ist eine Erweiterung unseres Teams um vielfältige Perspektiven ein wichtiges Anliegen. Daher freuen wir uns besonders über die Bewerbung von Personen, die negativ von Rassismus betroffen sind oder andere gesellschaftliche Ausschlüsse erfahren, von Menschen mit Migrations- und/oder Fluchtgeschichte und von Personen, die sich mit diversitätssensiblen Ansätzen beschäftigen.

Voraussetzungen:

•    Abgeschlossen Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik oder eine langjährige Erfahrung in diesem Berufsbereich
•    Erfahrung im Aufgabenfeld der technischen Leitung und Koordination eines Festivals
•    Gute Fachkenntnisse im Bereich Video, Ton und Licht
•    Organisationstalent und Teamfähigkeit
•    zeitliche Flexibilität
•    Sicherer und freundlicher Umgang mit Personal und Helfer*innen
•    Führerschein Klasse B

Es handelt sich um eine vergütete Vollzeitstelle. Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange grundsätzlich möglich.

Bewerbung und Kontakt:

Wir freuen uns über Bewerbungen bis zum 15/3/2018 per Mail an: post@new-hamburg.de


Weitere Infos:
www.new-hamburg.de
www.facebook.de/newhh