DE / EN
  • Reichshof
  • Reichshof
  • Reichshof
  • Reichshof
  • Reichshof
  • Reichshof
  • Reichshof
  • Reichshof
Reichshof
Uraufführung am 04/05/2017
Hotel "Stadt Altona"
Regie:Max ProssBühne:Mara-Madeleine PielerKostüme:Magdalena VogtMusik:Tintin PatroneVideo:Erich GoldmannLicht:Marvin HesseDramaturgie:Sybille Meier
Pressestimmen:
Hamburger Abendblatt
„Regisseur Max Pross hat die Uraufführung von »Reichshof« an einen Ort verlegt, der auf den ersten Blick das genaue Gegenteil des Vier-Sterne-Hauses an der Kirchenallee ist: das Hotel Stadt Altona, ein 1964 eröffneter Plattenbau zwischen Altona und Reeperbahn, der von außen unglaublich trist wirkt (innen aber mit einer nostalgischen Pop-Ästhetik überrascht). [..] Pross hat ein Gespür für das Horrorpotenzial von Räumen, das er gemeinsam mit Bühnenbildnerin Mara-Madeleine Pieler ausspielt.“
NDR 90,3
" (...) Beeindruckende, fast filmische Bilder."
Die Welt/Hamburg
„Eine rätselhafte, gleichwohl faszinierende Kammermusik für acht Stimmen in Memoriam Hotel „Reichshof“, die die zuhörenden Betrachter in einen Sog des Miterlebens ziehen. In der schummerigen Bar des Hotels, in der das Endspiel der allesamt geistig in anderen Sphären Lebenden fortgesetzt wird, verstärkt sich die Wirkung. […] Mit Schauspielern der Sonderklasse, unter ihnen Josefine Israel, Josef Ostendorf, Paul Behren, Sachiko Hara und Anja Lais. Alle sind schwer neben der Spur durch ihre Obsessionen und ihr buchstäblich verrücktes Vorleben, und doch behandelt sie Regisseur Max Pross bei aller Skurrilität und bitteren Ironie mit tiefernstem Mitgefühl und ebensolchem Respekt.“