LISTEN TO MY STORY

Wir möchten eure Geschichten und die eurer Familien auf die Bühne bringen.

Jetzt erzähle ich: Wer bin ich? Und was sind meine Wurzeln? Bin ich wie meine Mutter oder wie mein Vater? Haben meine Großeltern anders gelebt? Weiß ich überhaupt etwas darüber? Was wäre, wenn man seine Familie selber aussuchen könnte? Was wäre, wenn man sich seine eigene Identität kreieren könnte? Mit elf Jugendlichen zwischen 14 und 21 Jahren entwickelt der auch international arbeitende Choreograf und Tänzer Tom Bünger ein Tanztheaterprojekt zu den Themen Identität, Familie und Herkunft.

Premiere: 16/10/2021

 

Die ASSITEJ – die Internationale Vereinigung des Theaters für Kinder und Jugendliche – feiert weltweit am 20. März eines jeden Jahres den Welttag des Theaters für junges Publikum. Der 20. März soll also der Tag sein, an dem die Theater für junges Publikum der Öffentlichkeit zeigen, dass es sie gibt und deutlich machen, wie wichtig die Teilhabe an Kunst und Kultur für junge Menschen ist! Das Junge SchauSpielHaus probiert wie alle anderen Theater auch trotz des Lockdowns weiter. Unter anderem auch digital mit Jugendlichen an dem Tanztheaterprojekt "Listen to my story" unter der Leitung von Tom Bünger. An dieser Stelle möchten wir anlässlich des Welttags für Kinder- und Jugendtheater mit diesem Video einen kleinen Gruß in die Welt senden, der Hoffnung machen soll auf künftige, mit Sehnsucht erwartete Live-Veranstaltungen.

Hier könnt ihr das Manifest der ASSITEJ herunterladen.

 

gefördert von der ZEIT-Stiftung