Generation One 10+

Ein Theater-Game von Prinzip Gonzo in Kooperation mit der Theaterakademie der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und Meine Damen und Herren

Uraufführung 01/10/2022

Junges SchauSpielHaus - Große Bühne Wiesendamm

Termine

01/
10/Sa Junges SchauSpielHaus - Große Bühne Wiesendamm / Uraufführung
02/
10/So Junges SchauSpielHaus - Große Bühne Wiesendamm
05/
10/Mi Junges SchauSpielHaus - Große Bühne Wiesendamm
06/
10/Do Junges SchauSpielHaus - Große Bühne Wiesendamm
07/
10/Fr Junges SchauSpielHaus - Große Bühne Wiesendamm

Alle Termine anzeigen

Alle Termine anzeigen

Was, wenn wir die Chance hätten, noch einmal neu anzufangen? Mit dieser Frage beschäftigt sich das Theaterkollektiv Prinzip Gonzo in seinem interaktiven Theater-Game „Generation One“. Hier wird das Publikum zur Besatzung einer Raumfahrtmission, die auf einem unbewohnten Planeten eine neue Zivilisation aufbauen muss, da die Erde keinen bewohnbaren Lebensraum mehr bietet. Ausgehend von den Spuren und Hinterlassenschaften vergangener Lebensformen müssen die jungen Siedler*innen nun entscheiden, wie sie mit den vorhandenen Ressourcen umgehen und das neue Zusammenleben gestalten wollen. Konflikte sind hier vorprogrammiert, denn der neue Planet hält Überraschungen und schräge Wesen bereit. In Kooperation mit der Theaterakademie der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und dem Theaterensemble Meine Damen und Herren entsteht am Jungen SchauSpielHaus ein spektakuläres Theatererlebnis: Über mehrere Stunden hinweg und durch verschiedene Räume hindurch kann das Publikum spielerisch eine neue Gesellschaft entwerfen.
In den vergangenen acht Jahren hat das Theaterkollektiv Prinzip Gonzo viele theatrale Modellwelten erschaffen, in denen die Zuschauer*innen zu aktiven Spielenden werden. Mit „Generation One“ werden sie erstmals solch ein ästhetisch anspruchsvolles und innovatives Format für junge Menschen entwickeln, in welchem diese sich frei bewegen und das sie mitgestalten können.
Die Inszenierung wird im Rahmen des Programms Jupiter der Kulturstiftung des Bundes gefördert, das innovative Projekte im Theater für junges Publikum ermöglicht.

Gefördert im Programm Jupiter – Darstellende Künste für junges Publikum der Kulturstiftung des Bundes. Die Kulturstiftung des Bundes wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Unterstützt durch die Freunde des Deutschen Schauspielhauses in Hamburg e. V. In Kooperation mit HfMT und Meine Damen und Herren.

Es spielen: Jara Bihler, Severin Mauchle, Christine Ochsenhofer, Alicja Rosinski, Nico-Alexander Wilhelm

Regie: Bühne und Kostüme: Antonia Bitter, Hanna Scherwinski Dramaturgie: Till Wiebel
Kooperationspartner
Empfehlungen