DE / EN

D-Karte

Mit der D-Karte gehen Sie und Ihre Begleitung immer mit 50% Ermäßigung ins SchauSpielhaus – und das ein ganzes Jahr lang. 

 

Zum festen Preis von 95 € sichert sich der Karteninhaber 50% Ermäßigung auf bis zu zwei Karten pro Vorstellung & Programminformationen.

Ausgenommen sind Premieren, Sonderveranstaltungen und Gastspiele.

Die D-Karte gilt ein Jahr und verlängert sich automatisch, sofern sie nicht bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt wird.

Besonders praktisch: Die vergünstigten Tickets können online gebucht werden. Und auch die D-Karte selbst ist >> Online-Shop erhältlich.

Gemischtes Doppel 

Sehen Sie jeden Monat zwei Stücke zum halben Preis!
Hier finden Sie mehr Informationen.

 

Das Kombi-Ticket ist für die Platzgruppen A bis D mit 50% Ersparnis auf den Vollpreis an der Theaterkasse, telefonisch und in unserem >> Online-Shop ab dem 1/10 buchbar.

 

Im November zwei deutsche Dramatiker und zwei deutsche Regiegrößen: Heinrich von Kleists »Der
zerbrochne Krug«, in der Inszenierung von Michael Thalheimer, am 7/11 und Gerhart Hauptmanns
»Rose Bernd«, inszeniert von Karin Henkel, am 27/11.

 

FerienPass SchauSpielHaus 2017 

Urlaub im SchauSpielHaus! Während der Hamburger Schulferien zahlen Sie mit dem FerienPass nur die Hälfte.

 

Während der Hamburger Schulferien bekommen Sie 50% Rabatt auf ausgewählte Vorstellungen im Großen Haus.

Schüler, Studierende und Azubis zahlen € 6 auf allen Plätzen. Bei einer Online-Buchung wird der Rabatt nach Platzwahl und Anmeldung automatisch angewendet, sofern Sie bereits Inhaber eines FerienPasses sind.

Sie erhalten den FerienPass SchauSpielHaus 2017 zum Preis von 10 € in unserem Kartenbüro in der Kirchenallee sowie in unserem >> Online-Shop. Bei einer Online-Buchung wird der Rabatt nach Platzwahl und Anmeldung automatisch angewendet, sofern Sie bereits einen FerienPass erworben haben.


Der FerienPass SchauSpielHaus gilt bei den folgenden Vorstellungen im Großen Haus:


Ab Jetzt
Komödie von Alan Ayckbourn
Regie: Karin Beier
Freitag, 13/10 um 20 Uhr >> Karten

Tartare Noir
Eine Groteske nach Motiven von Thomas Peckett Prest
Regie: Karin Beier
Samstag, 14/10 um 19:30 Uhr >> Karten

Trilliarden
von Ingrid Lausund
Regie: Ingrid Lausund
Sonntag, 15/10 um 19:30 Uhr >> Karten

Katharine Thalbach und Ulrich Matthes
lesen Bertolt Brecht/Helene Weigel »ich lerne: gläser + tassen spülen«
Donnerstag, 19/10 um 20 Uhr >> Karten

Effie Briest - allerdings mit anderem Text und auch anderer Melodie
von Clemens Sienknecht und Barbara Bürk
nach Theodor Fontane
Freitag, 20/10 um 20 Uhr >> Karten

The Who and the What
von Ayad Akhtar
Regie: Karin Beier
Samstag, 21/10 um 20 Uhr >> Karten
Donnnerstag, 26/10 um 20 Uhr >> Karten

Rose Bernd
von Gerhart Hauptmann
Regie: Karin Henkel
Sonntag, 22/10 um 17 Uhr >> Karten

Am Königsweg
von Elfriede Jelinek
Regie: Falk Richter
Freitag, 27/10 um 19:30 >> Karten

Ich kann nicht mehr
von René Pollesch
Regie: René Pollesch
Montag, 30/10 um 20 Uhr >> Karten

 

Frühbucherrabatt

10% Frühbucherrabatt auf ausgewählte Vorstellungstermine. Hier finden Sie die Termine.

 

Für die angekündigten Vorstellungen im Großen Haus ab dem 1/12/2017 erhalten Sie einen Frühbucherrabatt von 10% gegenüber dem regulären Vollpreis, wenn Sie bis zum 39/11/2017 buchen! das Programm finden Sie hier.

Ausgenommen sind Premieren, Gastspiele und »Unterwerfung«.

Sie erhalten den Rabatt sowohl bei Buchung am Kartentelefon 040.24871-3 und im Kartenbüro in der Kirchenallee als auch in unserem >> Online-Shop (die Auswahl der Ermäßigung „Frühbucherrabatt“ erfolgt bis zum Ablauf der Frühbucherfrist automatisch im 2. Buchungsschritt/ Warenkorb).

Effi Briest – allerdings mit anderem Text und auch anderer Melodie 
von Clemens Sienknecht und Barbara Bürk
Regie: Clemens Sienknecht, Barbara Bürk
Freitag, 1/12 um 20 Uhr >> Karten
Sonntag, 31/12 um 18 Uhr >> Karten
Sonntag, 31/12 um 21 Uhr >> Karten


Am Königsweg
von Elfriede Jelinek
Regie: Falk Richter
Samstag, 2/12 um 19:30 Uhr >> Karten
Freitag, 15/12 um 19:30 Uhr >> Karten


Joachim Meyerhoff - Die Zweisamkeit der Einzelgänger
Montag, 4/12 um 20 Uhr


Eines langen Tages Reise in die Nacht
von Eugene O’Neill
Regie: Karin Henkel
Donnerstag, 7/12 um 19:30 Uhr >> z.Zt. ausverkauft


Der goldene Handschuh
von Studio Braun
Regie: Studio Braun
Montag, 11/12 um 19:30 Uhr >> Karten
Sonntag, 17/12 um 17 Uhr >> Karten
Freitag, 22/12 20 Uhr >> Karten


Tartare Noir
Eine Groteske nach Motiven von Thomas Peckett Prest
Regie: Karin Beier
Donnerstag, 14/12 um 20 Uhr >> Karten


Anna Karenina – allerdings mit anderem Text und auch anderer Melodie
von Clemens Sienknecht und Barbara Bürk
Regie: Clemens Sienknecht, Barbara Bürk
Montag, 18/12 um 20 Uhr >> Karten
Dienstag, 19/12 um 20 Uhr >> Karten


Tausendundeine Nacht [8+] - Das Geheimnis der gestohlenen Kräfte
von Markus Bothe und Nora Khuon
Regie: Markus Bothe
Montag, 25/12 um 18:30 Uhr >> Karten
Montag, 1/1 um 15 Uhr >> Karten


Der Gott des Gemetzels
von Yasmina Reza
Regie: Karin Beier
Dienstag, 26/12 um 19:30 Uhr >> Karten


Rose Bernd
von Gerhart Hauptmann
Regie: Karin Henkel
Mittwoch, 27/12 um 20 Uhr >> Karten
Sonntag, 7/1 um 17 Uhr >> Karten


Der zerbrochene Krug
von Heinrich von Kleist
Regie: Michael Thalheimer
Freitag, 29/12 um 20 Uhr >> Karten


Die große Rocko Schamoni-Show
Mittwoch, 10/1 um 20 Uhr