Max Pross

Back to overview

Max Pross

Geboren 1985 in Düsseldorf. Studium der Philosophie, Geschichte und Urgeschichte in Köln.
Erste Theatererfahrungen sammelte er am FFT Juta in Düsseldorf und bei Hospitanzen an verschiedenen Häusern in Deutschland (NT Mannheim, DNT Weimar, Schauspielhaus Düsseldorf). Von 2007 bis 2013 wirkte er regelmäßig als Darsteller bei den Performances der Gruppe SIGNA mit. Eigene Theaterarbeiten entstanden 2013 und 2015 an der Baustelle Kalk (Köln). Seit der Spielzeit 2015-16 arbeitet er als Regieassistent am SchauSpielHaus, u. a. mit Karin Henkel, René Pollesch und Chris-toph Marthaler. 2017 erarbeitete Max Pross mit »Reichshof« von Sasha Rau seine erste Regiearbeit am SchauSpielHaus.
In der Spielzeit 2019-20 wird er »Ecce Homo« nach Friedrich Nietzsche im Rahmen der Reihe Un-terGrund inszenieren. Die Premiere wird am 22/11/2019 stattfinden.

Current plays

UnterGrund
Theatrale Installation unter Verwendung von Auszügen aus dem Roman »Das Totenfest« von Jean Genet
in der deutschen Übersetzung von Marion Luckow
Regie: Max Pross
Gefördert durch die Freunde des Deutschen SchauSpielHauses in Hamburg e.V.

Fri/22/11 21.30 Rangfoyer Premiere
Sun/24/11 19.30 Rangfoyer
Wed/27/11 21.00 Rangfoyer
Sun/08/12 20.30 Rangfoyer
Mon/09/12 19.30 Rangfoyer
Mon/16/12 20.00 Rangfoyer
Tue/17/12 20.00 Rangfoyer

Show all events

von Johann Nepomuk Nestroy
Regie: Christoph Marthaler

Fri/29/11 20.00 - 22.15 MalerSaal
Sat/30/11 20.00 - 22.15 MalerSaal
Sun/01/12 18.00 - 20.15 MalerSaal
Sat/07/12 19.00 - 21.15 MalerSaal

Show all events

Archive