Jobs

You would like to work together with us? These are our current job offers


  • Stellenangebote


    Elektroinstallateur*in

    Das Deutsche SchauSpielHaus in Hamburg sucht 1/5/2020 befristet bis zum 31/7/2021 eine*n Elektroinstallateur*in

     

    Das Deutsche SchauSpielHaus in Hamburg zählt zu den schönsten Theatergebäuden im deutschsprachigen Raum und es ist mit seinen 1.200 Sitzplätzen das größte Sprechtheater. Direkt hinter dem Hauptbahnhof im Herzen St. Georgs gelegen, blickt das Deutsche SchauSpielHaus auf eine über 100-jährige Geschichte zurück.

    Zu den Aufgaben gehören:

    • Konstruktion von Elektro-Unterverteilungen (Aufnahme, Planung und Montage) in enger  Abstimmung mit den Kollegen*innen
    • Ausführung der handwerklichen Arbeiten im Zuge der Gebäudeinstandhaltung und im Bereich der Gebäudeinfrastruktur
    • Betrieb von haustechnischen Anlagen insbesondere an Anlagen der Stromversorgung
    • Inspektion und Wartung der Anlagen
    • Fehlersuche und -beseitigung während der Anlagenprüfung
    • Allgemeine Hausmeister*in Tätigkeiten und Unterstützung in anderen Fachbereichen des Gebäudemanagements
    • Führen und Pflegen von Fehler-, Prüf-, Wartungs-, Inspektionsberichten

    Folgende Voraussetzungen sind erforderlich bzw. wünschenswert:

    • Abgeschlossene Ausbildung zur/zum Elektriker*in bzw. zur/zum Elektroinstallateur*in oder vergleichbare Berufsausbildung
    • Stabile und erweiterte Kenntnisse über die Konstruktion von Unterverteilungen
    • Kenntnisse in der Hausbetriebstechnik
    • Selbständige Arbeitsweise
    • Teamfähigkeit und Lernbereitschaft
    • Die Bereitschaft zum Arbeiten im Schichtdienst

    Das Vertragsverhältnis richtet sich nach dem TV AVH. Das Deutsche SchauSpielHaus fördert Gleichstellung und ein diskriminierungsfreies Umfeld. Es bietet gute Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.; bitte fügen Sie eine Kopie des Schwerbehindertenausweises oder der Gleichstellung Ihrer Bewerbung bei.

    Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange grundsätzlich möglich.

    Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 29/3/2020 an die Personalabteilung des Deutschen SchauSpielHauses in Hamburg, Kirchenallee 39, 20099 Hamburg oder in digitaler Form als eine einzelne pdf-Datei mit maximal 3MB an jobs@schauspielhaus.de

    Inspizient*in 

    Das Deutsche SchauSpielHaus in Hamburg sucht ab der Spielzeit 2020/2021 eine*n Inspizient*in

     

    Das Deutsche SchauSpielHaus in Hamburg zählt zu den schönsten Theatergebäuden im deutschsprachigen Raum und es ist mit seinen 1.200 Sitzplätzen eines der größten Sprechtheater. Direkt hinter dem Hauptbahnhof im Herzen St. Georgs gelegen, blickt das Deutsche SchauSpielHaus auf eine über 100-jährige bewegte Geschichte zurück.

    Folgendes erwartet Sie bei uns:

    • Als Inspizient*in fungieren Sie in Ihrer Aufgabe als Bindeglied zwischen den technischen und künstlerischen Bereich zur Sicherung des organisatorischen Ablaufes einer Vorstellung
    • Sie sind Ansprechpartner*in und Helfer*in und der Regie
    • Sie begleiten alle Proben, Vorstellungen, Gastspiele, Beleuchtungseinrichtungen, Wiederaufnahmeproben, führen Protokolle der Probenarbeiten und fertigen Spielberichte an
    • Als Inspizient*in sind Sie verantwortlich für den Vorstellungseinruf, den Einlass und die Vollzähligkeitskontrolle der Gäste sowie für den Einsatz der Lichtwechsel, Toneinspielungen und szenischen Verwandlung inkl. die ordnungsgemäße Einrichtung der Bühne vor jeder Vorstellung
    • Sie sind verantwortlich für den ordnungsgemäßen Vorstellungsablauf auf der Bühne
    • Als Inspizient*in leiten Sie den termingerechten Bühnenumbau/-einrichtung und kontrollieren die Ordnungsmäßigkeit. Dabei überprüfen Sie die Vollständigkeit des Spielmaterials und dessen Funktionstüchtigkeit und veranlassen notwendige Reparaturarbeiten
    • Sie stellen Schauspielern*innen und Regisseuren*innen bei Bedarf das entsprechende Videomaterial zur Verfügung und verwalten das Textbucharchiv.

    Folgendes Profil/Voraussetzungen würden wir uns wünschen:

    • Langjährige Erfahrungen als Inspizient*in an größeren Häusern:
    • Kenntnisse des Bühnenbetriebes und der relevanten Abläufe am Theater
    • Gutes Einfühlungsvermögen in künstlerischen Prozesse
    • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten am Abend, an Wochenenden und Feiertagen
    • Gute Sprach- und Schriftkenntnisse in Deutsch und Englisch
    • Grundlegende PC- und Notenkenntnisse
    • Ein hohes Maß an Flexibilität und Durchsetzungsvermögen sowie Organisatorisches Geschick und Kommunikationskompetenz
    • Eine belastbare und selbständige Persönlichkeit mit sicherem Auftreten, Verantwortungsbewusstsein und Stresstoleranz
    • Gute Umgangsformen und Teamfähigkeit.

    Folgendes können wir bieten:

    • Sie erwartet ein interessantes und abwechslungsreiches Arbeitsgebiet, flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege;
    • Sie erhalten eine flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege
    • Sie erhalten eine leistungsgerechte Vergütung
    • Sie stellen eine vergünstigte HVV-Card
    • Sie werden ein angenehmes und gutes Betriebsklima vorfinden
    • Das Deutsche SchauSpielHaus liegt direkt in der Hamburger City und die Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel ist sehr gut.

    Das Vertragsverhältnis richtet sich nach dem Normalvertrag Bühne. Das Deutsche SchauSpielHaus fördert Gleichstellung und ein diskriminierungsfreies Umfeld. Es bietet gute Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.; bitte fügen Sie eine Kopie des Schwerbehindertenausweises oder der Gleichstellung Ihrer Bewerbung bei.

    Bei Interesse freuen wir uns auf Ihre Bewerbung in digitaler Form als eine einzelne pdf-Datei mit maximal 3MB. Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 12/4/2020 an jobs@schauspielhaus.de oder an die Personalabteilung des Deutschen SchauSpielHauses in Hamburg, Kirchenallee 39, 20099 Hamburg.

    Kaufmännische/r Geschäftsführer*in

    Die Neue Schauspielhaus GmbH sucht zum 1/8/2021 eine/n Kaufmännische/r Geschäftsführer*in für die Dauer von bis zu 5 Jahren

     

    Das Deutsche SchauSpielHaus ist eines von drei Staatstheatern in Hamburg und zählt zu den künstlerisch erfolgreichsten und renommiertesten Sprechtheatern im deutschsprachigen Raum. Mit rund 380 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einem Budgetvolumen von ca. 34 Mio. € stellt es einen mittelständischen Betrieb dar, der entsprechender kaufmännischer Führung bedarf.

    Gesucht wird vor diesem Hintergrund eine unternehmerisch denkende Persönlichkeit mit ausgeprägtem Verständnis der besonderen Belange eines großen Theaterbetriebs. Der/Die kaufmännische/r Geschäftsführer*in führt das Haus gemeinsam mit der Intendantin, wobei der Geschäftsbereich der kaufmännischen Geschäftsführerin/des kaufmännischen Geschäftsführers die kaufmännische und technische Leitung des Betriebes umfasst. Die besonderen Schwerpunkte liegen hierbei in der Budgetsteuerung nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen, der Bilanzerstellung nach steuer- und handelsrechtlichen Vorschriften, der Verantwortung für unterschiedlichste Drittmittelgelder, die Gebäudeinstandhaltung und das Gebäudemanagement im Rahmen des Hamburger Mieter-Vermieter-Modells, die digitale Profilierung des Hauses sowie für alle Vertrags- und Rechtsangelegenheiten.

    Gesucht wird eine erfahrene, dynamische und engagierte Führungspersönlichkeit, die die in ihrem Geschäftsbereich tätigen Mitarbeiter*innen ziel- und teamorientiert und nach den Grundsätzen eines integrativen und kommunikativen Führungsstils leitet. Zusätzlich erwarten wir Professionalität und besonderes Engagement in der Ansprache und Pflege von Sponsoren. Im Rahmen Ihrer Gesamtbudgetverantwortung sollen Sie das Deutsche SchauSpielHaus, das sich betriebswirtschaftlich und organisatorisch bereits auf einem hohen Niveau befindet, weiter voranbringen. Erwartet werden dazu auch Strategien zur Ertragssteigerung durch Optimierung des Marketings und des Sponsorings, die gemeinsam mit der Intendantin zu erarbeiten sind.

    Betriebswirtschaftliche und arbeitsrechtliche Kompetenz, die durch ein entsprechendes Studium und/oder langjährige berufliche Praxis nachweisbar erlangt worden ist, setzen wir ebenso voraus, wie einschlägige Berufserfahrung in leitender Position in einem Theaterbetrieb. Die Dotierung ist der Bedeutung der Position angemessen.

    Wenn unser Stellenprofil auf Sie zutrifft und Sie die genannten Anforderungen erfüllen, freu-en wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung per Post an die unten stehende Adresse oder per E-Mail (Anhänge in einem pdf-Dokument zusammengefügt) an: BewerbungK11@bkm.hamburg.de.

    Eingangsbestätigungen/Zwischennachrichten werden nicht versandt. Sofern Sie die Rück-sendung der Unterlagen wünschen, fügen Sie den Bewerbungsunterlagen bitte einen frankierten Rückumschlag bei. Anderenfalls werden die Bewerbungsunterlagen vier Wochen nach Abschluss des Auswahlverfahrens nach den Vorgaben des Datenschutzrechts vernichtet. Elektronische Bewerbungen werden entsprechend gelöscht. Wir begrüßen es, wenn sich der Anteil von Frauen in Führungspositionen erhöht und fordern Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleicher Eignung werden Schwerbehinderte bevorzugt berücksichtigt.

    Ihre Fragen beantwortet Ihnen Herr Thomas Delissen von der Hamburger Behörde für Kultur und Medien (Tel. 040/42824-217).

    Bitte bewerben Sie sich bis zum 14/4/2020 mit aussagefähigen Unterlagen unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen bei dem

    Vorsitzenden des Aufsichtsrates
    Herrn Senator Dr. Carsten Brosda
    Kennziffer K 11
    Behörde für Kultur und Medien
    Hohe Bleichen 22
    20354 Hamburg


  • Assistance


    Please have a look over here.


  • Internships


    Please have a look over here.


  • Informationen nach Art. 13 der Datenschutzgrundverordnung für Bewerber (gültig ab 25. Mai 2018)


    Die Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorgaben hat einen hohen Stellenwert für unser Unternehmen. Wir möchten Sie nachfolgend über die Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten bei uns aufklären:

    Verantwortliche Stelle:

    Für die Datenerhebung und -verarbeitung ist das Unternehmen verantwortlich, bei dem Sie sich beworben haben.

    Daten, die wir benötigen:

    Bei der Bewerbung verarbeiten wir Daten von Ihnen, die wir im Rahmen der Bewerbung benötigen. Dies können Kontaktdaten, alle mit der Bewerbung in Verbindung stehenden Daten (Lebenslauf, Zeugnisse, Qualifikationen, Antworten auf Fragen etc.) sowie ggf. Daten zur Bankverbindung (um Reisekosten zu erstatten) sein. Die Rechtsgrundlage hierfür ergibt sich aus § 26 Bundesdatenschutzgesetz.

    Datenlöschung:

    Soweit keine gesetzliche Aufbewahrungsfrist existiert, werden die Daten gelöscht, sobald eine Speicherung nicht mehr erforderlich, bzw. das berechtigte Interesse an der Speicherung erloschen ist. Sofern keine Einstellung erfolgt, ist dies regelmäßig spätestens sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens der Fall.

    In Einzelfällen kann es zu einer längeren Speicherung von einzelnen Daten kommen (z. B. Reisekostenabrechnung). Die Dauer der Speicherung richtet sich dann nach den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bspw. aus der Abgabenordnung (6 Jahre) oder dem Handelsgesetzbuch (10 Jahre).

    Sofern es nicht zu einer Einstellung gekommen ist, Ihre Bewerbung aber weiterhin für uns interessant ist, fragen wir Sie, ob wir Ihre Bewerbung für künftige Stellenbesetzungen weiter vorhalten dürfen.

    Vertrauliche Behandlung Ihrer Daten:

    Ihre Daten behandeln wir selbstverständlich vertraulich und übermitteln diese nicht an Dritte.

    Ggf. setzen wir streng weisungsgebundene Dienstleister*innen ein, die uns z. B. in den Bereichen EDV oder der Archivierung und Vernichtung von Dokumenten unterstützen und mit denen gesonderte Verträge zur Auftragsverarbeitung geschlossen wurden.

    Ihre Datenschutzrechte:

    Als betroffene Person haben Sie das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung unrichtiger Daten oder auf Löschung, sofern einer der in Art. 17 DSGVO genannten Gründe vorliegt, z.B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden. Es besteht zudem das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, wenn eine der in Art. 18 DSGVO genannten Voraussetzungen vorliegt und in den Fällen des Art. 20 DSGVO das Recht auf Datenübertragbarkeit.

    Jede betroffene Person hat das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat des Aufenthaltsorts oder des Arbeitsplatzes der betroffenen Person oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden.

    Unser Datenschutzbeauftragter:

    Sie haben zudem das Recht, sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten zu wenden, der bezüglich Ihrer Anfrage zur Verschwiegenheit verpflichtet ist. Die Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten lauten:

    Dr. Uwe Schläger

    datenschutz nord GmbH

    Konsul-Smidt-Straße 88

    28217 Bremen

    Tel.: 0421 696632-0

    Fax: 0421 696632-11

    office@datenschutz-nord.de

    www.datenschutz-nord-gruppe.de

     

    Nähere Informationen stellen wir Ihnen gerne auf Anfrage zur Verfügung.