Carsten »Erobique« Meyer

Geboren 1972 in Saerbeck/Westfalen. Nach dem Abitur zog er nach Münster, um dort in verschiedenen Bands zu spielen.

Seit 1997 tritt er unter dem Namen »Erobique« alleine auf Partys und in Clubs auf. Nach gefeierten Auftritten im gesamten deutschsprachigen Raum wurden die norddeutschen Freistil-Rapper Fischmob auf ihn aufmerksam und luden ihn ein, das Vorprogramm zu ihrer mehrwöchigen Tour 1998 zu bestreiten. Im Jahr 2000 zog Meyer nach Hamburg zu DJ Koze, um mit ihm und seinem Kollegen Comic DJ das elektronische Trio »International Pony« zu gründen. Die Band veröffentlichte drei Alben. Parallel dazu arbeitete Carsten Meyer seit einer Zusammenarbeit mit Schorsch Kamerun am Schauspielhaus Zürich 2001 (»Der digitale Wikinger«) an vielen deutschen Bühnen als Theaterkomponist und -musiker, unter anderem für Studio Braun, Stefan Pucher oder Herbert Fritsch. Im Jahr 2009 wurde er von Studio Braun beauftragt, die Musik für die mittlerweile legendäre Mockumentary »Fraktus« zu komponieren und produzieren. Im gleichen Jahr begann die Zusammenarbeit mit Regisseur Arne Feldhusen für dessen preisgekrönte TV-Serie »Der Tatortreiniger«.

In der Spielzeit 2023-24 inszeniert er zusammen mit Jaques Palminger die NEW HAMBURG-Produktion »Songs For Joy« auf der Veddel.

Inszenierungen mit Carsten »Erobique« Meyer

Songs for Joy / Anna Backhaus
Konzept, Musik und Inszenierung: Jacques Palminger und Erobique
Songs For Joy / Anne Backhaus
Konzept, Musik und Inszenierung: Jacques Palminger und Carsten »Erobique« Meyer