NEW HAMBURG: Volpone

Entprivilegisierungs-Versuch nach Ben Jonson

in Zusammenarbeit mit von Wohnungs- und Obdachlosigkeit betroffenen Menschen
Regie: Eike Weinreich
Uraufführung am / 01/05/2025
New Hamburg Christian Bartsch

Keine aktuellen Termine

Ein reicher Kaufmann liegt im Sterben. Zumindest glauben das seine Bekannten und Verwandten. Sie überhäufen ihn mit Geschenken, in der Hoffnung, in seinem Testament bedacht zu werden. In Wirklichkeit ist der Kaufmann putzmunter und will sich seinerseits an den Erbschleicher*innen bereichern...

»Volpone« ist Ausgangspunkt für ein neues Projekt auf der Veddel: Der Filmemacher und Theaterregisseur Eike Weinreich wird gemeinsam mit von Wohnungs- und Obdachlosigkeit betroffenen Menschen ein neues Stück über Armut und Reichtum schreiben. Anschließend werden diese Menschen Schauspieler*innen aus dem Ensemble des Deutschen SchauSpielHauses in ihrem eigenen Stück inszenieren.

Jede Person hat eine sehr genaue Idee davon, was sie erzählen möchte und wie. Weinreich, der seit längerer Zeit in Film und Theater mit marginalisierten Gruppen arbeitet, nutzt klassische Theaterstoffe, um dieses künstlerische Potenzial gemeinsam mit den betroffenen Menschen zu nutzen.