Markus John

Zurück zur Übersicht

Markus John

Geboren 1962 in Duisburg. Studium der Theaterwissenschaften und der Neueren Deutschen Literatur, Schauspielausbildung am Zinner-Studio in München. Es folgten Engagements am Residenztheater München, an den Vereinigten Städtischen Bühnen Krefeld und Mönchengladbach, am Stadttheater Bern, am Thalia Theater Hamburg, am Nationaltheater Mannheim, beim Festival Maggio Musicale Florenz, am Berliner Ensemble und am Deutschen Theater Berlin. Von 1997 bis 2009 war er Ensemblemitglied am Schauspiel Köln, wo er anschließend weiter gastierte. Er arbeitete u. a. mit Karin Beier, Johan Simons, Karin Henkel, Alvis Hermanis, Jürgen Gosch, Dušan David Pařízek, Stephan Kimmig, Thomas Langhoff und Michael Thalheimer.

Seit der Spielzeit 2009-10 gehört Markus John zum Ensemble des Deutschen SchauSpielHauses. Für seine Darstellung der Titelrolle in Alice Buddebergs »Ödipus«-Inszenierung erhielt er 2013 den Rolf Mares Preis. Am Deutschen SchauSpielHaus ist Markus John u. a. zu sehen in »Effi Briest – allerdings mit anderem Text und auch anderer Melodie« (eingeladen zum Berliner Theatertreffen 2016) und »Eine Frau flieht vor einer Nachricht«.

Aktuelle Stücke

Die Brüder Karamasow

von Fjodor Michailowitsch Dostojewski
aus dem Russischen von Swetlana Geier
Fassung von Bastian Lomsché und Rita Thiele
Regie: Oliver Frljić

Sa/02/10 19.30 - 22.20 SchauSpielHaus
So/10/10 19.30 - 22.20 SchauSpielHaus
Mo/18/10 19.30 - 22.20 SchauSpielHaus
Sa/13/11 20.00 - 22.50 SchauSpielHaus

Alle Termine anzeigen

Quai West

von Bernard-Marie Koltès
aus dem Französischen von Simon Werle
Fassung von Michael Thalheimer und Klaus Missbach
Regie: Michael Thalheimer

Sa/18/12 20.00 SchauSpielHaus Premiere

Trutz

von Christoph Hein
in einer Bühnenbearbeitung von Dušan David Pařízek
Regie: Dušan David Pařízek
Übernahme vom Schauspiel Hannover, Koproduktion mit den Ruhrfestspielen Recklinghausen

Mi/20/10 20.00 - 22.20 SchauSpielHaus

Zur Zeit keine Termine

Archiv